Menu
Historie

Historie

Mehr als 60 Jahre Ingenieurbüro Grobecker - darauf sind wir stolz.

Herr Dipl.-Ing. Karl Heinz Grobecker startete das Ingenieurbüro im April 1957 mit 2 Mitarbeitern. Lag damals der Schwerpunkt auf der Erstellung von Stahlbau-Konstruktionszeichnungen, sind im Laufe der Jahre viele weitere Kompetenzen hinzugekommen.

Heute decken wir mit über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neben den klassischen Leistungen des Objekt- und Tragwerksplaners Aufgaben in der Bau- und Projektleitung sowie im Instandhaltungsmanagement und weitere Sondergebiete ab. Neben unserem Spezialgebiet Industrie zeichnen wir auch für Sozialgebäude, Verwaltungsgebäude etc. bei namhaften Konzernen verantwortlich.

 

April 1957

Gründung Ingenieurbüro Karl Heinz Grobecker (1927 - 1998) in Köln-Mülheim

1957 – 1969

Tätigkeitsschwerpunkt: Stahlbaukonstruktion in der stahlerzeugenden Industrie und im Kraftwerksbau

1969 – 1994

Führung des Technischen Büros durch Herrn Heinz Ehlers

Konstruktion von Schaufelradgeräten, Berechnung und Konstruktion von Bunkern, Bandbrücken und Unterkonstruktionen von Rauchgasentschwefelungsanlagen

Erweiterung des Leistungsspektrums auf Planung und Statik im Stahlbau und auf die chemische und petrochemische Industrie

Anfang der 1990iger Jahre Einführung der CAD Bearbeitung in 2D und 3D

 1994

Gründung der Ingenieurbüro Grobecker GmbH mit den Gesellschafter - Geschäftsführern
Dipl.-Ing. Karl Heinz Grobecker
Dipl.-Ing. Jürgen Nisius (seit 1989 im Unternehmen)
Dipl.-Ing. Hans Günter Offermann (seit 1988 im Unternehmen)

1998

Ruhestand des Gründers Dipl.-Ing. Karl Heinz Grobecker

Aufnahme als Gesellschafter und in die Geschäftsführung:
Dipl.-Ing. Christian Schmitz (seit 1994 im Unternehmen)

1999

Erste Elemente von BIM halten Einzug in unsere Arbeit. Unsere intelligenten 3D Stahlbaumodelle und die 3D Modelle der Anlagenbauer (Rohrleitungen, Apparate, ...) werden zusammengeführt. An diesen Bauwerksmodellen erfolgen Kollisionsprüfungen und die Planungen werden abgestimmt.

Ergänzung des Stahlbaubereichs um eine Massivbaugruppe und eine Architektengruppe zur weiteren Entwicklung des Ingenieurbüros zu einem integrierten Objekt- und Tragwerksplaner

ab 2004

Ständiges und nachhaltiges organisches Wachstum u.a. durch die Übernahme zusätzlicher Aufgaben in der Bau- und Projektleitung sowie Erwerb weiterer Kompetenzen in verschiedenen Sondergebieten

Bauwerksinspektionen in der Industrie werden ein neues Aufgabenfeld

Erweiterung der zu bearbeitenden Objekte vom reinen Industriebau auf z.B. Sozialgebäude, Verwaltungsgebäude, Einrichtungen der Feuerwehr

2008

Umzug in neue und moderne Büroräume im BüroCampusDeutz und Verdopplung der Bürofläche auf 750m²

Anpassung der Organisationsstruktur an das gewachsene Unternehmen durch Einrichtung der beiden operativen Bereiche Planung und Konstruktion (geleitet von C. Schmitz) und Bau- und Projektleitung, Instandhaltung, Architektur (geleitet von A. Watterlohn)

2009

Aufnahme als Gesellschafter und in die Geschäftsführung:
Dipl.-Ing. Andreas Watterlohn (seit 2001 im Unternehmen)

2013

1. Erweiterung der Büroflächen im BüroCampusDeutz

2014

Ruhestand des Gründungsgesellschafters Hans Günter Offermann

Infrastrukturplanung wird neuer Leistungsbereich

20152. Erweiterung der Büroflächen im BüroCampusDeutz, auf nunmehr 1.500m² können wir weiter wachsen
2016

Erwerb des Status als Chempark-Servicepartner und Einrichtung von Außenbüros an den Chempark Standorten Leverkusen, Uerdingen und Dormagen

Jetzt auch im Chempark ansässig sind wir projektbezogen noch näher an verschiedenen Kunden und Baustellen.

 

Historie

Kontakt

Engagement

Engagement Wir beteiligen uns aktiv an der Aktion des Malteser Hilfsdienste e.V. Köln "Baum der Kinderherzen" zur Unterstützung von Familien in unserer Nachbarschaft.